Anlagehistorie

In der traditionellen Vermögensverwaltung verfolgt jeder Kunde seine ganz persönlichen Ziele, welche auf individuellen Vorgaben und einem exakt auf die Risikobereitschaft des Mandanten zugeschnittenen Investmentprofil basieren.

Die von interessierten Anlegern gerne gestellte Frage: „Wie viel Rendite wurde denn in den letzten Jahren erzielt“ lässt sich deshalb nur sehr schwer beantworten, da jedes Kundenvermögen nach unter schiedlichen Vorgaben und teilweise auch mit stark voneinander abweichenden Risikoansätzen verwaltet wird.

Als aussagekräftige Vergleichsinstrument kann ein Investmentdepot herangezogen werden, welches zu 50% in Aktien und zu 50% in Rentenpapiere investiert. Diese, als ausgewogen zu betrachtende Vermögensanlage, ermöglicht einen repräsentativen Vergleich mit marktüblichen Kapitalanlagen identischer Risikoklassen.

Die Grafik in unserem Factsheet ermöglicht es Ihnen, unsere Leistung mit der Wertentwicklung einer Mischinvestition (½ in den Eurostoxx50 Aktienindex und ½ in den REX Rentenindex) zu vergleichen.

Strategische Ausrichtung

Dass institutionellen Anlegern und Grossinvestoren – deren Depotgrössen sich oberhalb der Millionengrenze bewegen – ganz andere Finanzinstrumente zur Verfügung stehen als dem „normalen“ Kapitalanleger, ist hinlänglich bekannt. Ziel des AAA Investment Partners structured Investment Funds war es daher, Strategien und Instrumente aus der individuellen Vermögensverwaltung auf ein Publikumsprodukt zu portieren und damit jedermann eine Möglichkeit zu bieten, so zu investieren, wie es im institutionellen Markt täglich praktiziert wird.

Die konsequente Einhaltung der ausgeklügelten Anlageprozesse, sowie die stetige Risikominimierung mittels exakt berechneter Absicherungsstrategien, reduzieren die Wahrscheinlichkeiten von temporären Rücksetzern und schaffen gleichzeitig die Voraussetzung dazu, dass mögliche Kursrücksetzer sich in Erholungstendenzen wieder ausgleichen. Zusätzlich reduzieren die angewandten Strategien die Schwankungsbreite gegenüber herkömmlichen Anlagen, was unser Factsheet auch sehr schön im Vergleich zum Eurostoxx50 verdeutlicht.

Für detaillierte Informationen verweisen wir auf unsere Unternehmensbroschüre. Sie finden darin eine ausführlich Beschreibung aller relevanten Fakten, sowie entsprechende Begriffserklärungen und Beispiele.

Zielgruppe für den Triple-A Fonds

Dass institutionellen Anlegern und Grossinvestoren – deren Depotgrössen sich oberhalb der Millionengrenze bewegen – ganz andere Finanzinstrumente zur Verfügung stehen als dem „normalen“ Kapitalanleger, ist hinlänglich bekannt. Ziel des AAA Investment Partners structured Investment Funds war es daher, Strategien und Instrumente aus der individuellen Vermögensverwaltung auf ein Publikumsprodukt zu portieren und damit jedermann eine Möglichkeit zu bieten, so zu investieren, wie es im institutionellen Markt täglich praktiziert wird.

Die konsequente Einhaltung der ausgeklügelten Anlageprozesse, sowie die stetige Risikominimierung mittels exakt berechneter Absicherungsstrategien, reduzieren die Wahrscheinlichkeiten von temporären Rücksetzern und schaffen gleichzeitig die Voraussetzung dazu, dass mögliche Kursrücksetzer sich in Erholungstendenzen wieder ausgleichen. Zusätzlich reduzieren die angewandten Strategien die Schwankungsbreite gegenüber herkömmlichen Anlagen, was unser monatliches Factsheet auch sehr schön im Vergleich zum Eurostoxx 50 verdeutlicht.

Investmentfonds versus Individualdepot

In der traditionellen Vermögensverwaltung verfolgt jeder Kunde seine ganz persönlichen Ziele, welche auf individuellen Vorgaben und einem exakt auf die Risikobereitschaft des Mandanten zugeschnittenen Investmentprofil basieren.

Die von interessierten Anlegern gerne gestellte Frage: „Wie viel Rendite wurde denn in den letzten Jahren erzielt“ lässt sich deshalb nur sehr schwer beantworten, da jedes Kundenvermögen nach unterschiedlichen Vorgaben und teilweise auch mit stark voneinander  abweichenden Risikoansätzen verwaltet wird.

Als aussagekräftige Vergleichsinstrument kann ein Investmentdepot herangezogen werden, welches zu 50% in Aktien und zu 50% in Rentenpapiere investiert. Diese, als ausgewogen zu betrachtende Vermögensanlage, ermöglicht einen repräsentativen Vergleich mit marktüblichen Kapitalanlagen identischer Risikoklassen.

Die Grafik in unserem Factsheet ermöglicht es Ihnen, unsere Leistung mit der Wertentwicklung einer Mischinvestition (½ in den Eurostoxx50 Aktienindex und ½ in den REX Rentenindex) zu vergleichen.